Unsere Geschichte

Erfahren Sie, warum wir uns auf dieses Abenteuer eingelassen haben.

Jón S. von Tetzchner

Ein Browser für unsere Freunde

Im Jahre 1994 begannen zwei Programmierer mit der Entwicklung eines Webbrowsers. Ziel war es, einen wirklich schnellen Browser zu erschaffen, der auch mit schwacher Hardware läuft und dabei nicht zu vergessen, dass Nutzer Individuen mit eigenen Wünschen und Interessen sind. Opera war geboren.

Unser kleines Stück Software zog Aufmerksamkeit auf sich, unsere Gruppe wuchs und wir bildeten eine Gemeinschaft. Wir blieben unseren Nutzern und unseren Wurzeln treu. Wir verbesserten unsere Software kontinuierlich, basierend auf dem Feedback unserer Nutzer sowie unseren eigenen Ideen, wie man einen großartigen Browser erstellt. Wir waren innovativ und strebten nach Perfektion.

Springen wir in das Jahr 2015. Der Browser, den wir einst liebten, hat seine Ausrichtung geändert. Leider dient er nicht mehr seiner Community und seinen Unterstützern – die überhaupt erst dazu beigetragen haben, den Browser zu erschaffen.

So kamen wir zu dem natürlichen Schluss: Wir müssen einen neuen Browser entwickeln. Einen Browser für uns und für unsere Freunde. Ein Browser der schnell ist, aber auch einen Browser mit umfangreichen Funktionen, großer Flexibilität und der seine Benutzer an erste Stelle stellt. Einen Browser für Euch.

Und so erblickte Vivaldi das Licht der Welt.

—Jon