Wir blicken mit Stolz zurück und gehen zielstrebig nach vorne.

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende zu, und wir halten inne, um darüber nachzudenken, was wir in diesen schwierigen Zeiten erreicht haben, und werfen gleichzeitig einen Blick auf den Weg, der vor uns liegt.

Und schon liegt das Jahr 2021 fast hinter uns. Es ist, als ob das Jahr in einer Art Wirbelwind verschwunden ist, auch wenn wir weiterhin den Wellen der COVID-Pandemie ausweichen.

Normalerweise bin ich ein Optimist und fördere positives Denken in allen Bereichen meines Lebens. Aber in der aktuellen weltweiten Krise, die wir erleben, braucht es mehr als positives Denken, um sie zu überstehen und gestärkt daraus hervorzugehen. Es braucht Zusammenarbeit, guten Willen und harte Arbeit. 

Im näheren Umfeld haben das Vivaldi-Team, die Gemeinschaft, die Freiwilligen, die Übersetzer, die Botschafter und die Sopranos diese Qualitäten unter Beweis gestellt, indem sie zusammengewachsen sind und zusammengearbeitet haben. Das ist wirklich sehr ermutigend und unglaublich befriedigend.

Wir betreten Neuland und sind gespannt auf die Möglichkeiten zur Entwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen im Jahr 2022 und darüber hinaus. Bevor wir das Jahr 2022 begrüßen, sollten wir uns einen Moment Zeit nehmen, um über all das nachzudenken, was wir gemeinsam getan und geteilt haben, um mit deiner Unterstützung neue Gipfel zu erklimmen.

2021: Doppeltes Engagement für Innovation

Wir haben eine neue Benutzeroberfläche in Vivaldi auf Android-Tablets eingeführt, einschließlich Panels.

Wir haben das Jahr mit der Einführung von zweireihigen Tab-Stacks begonnen, um das Tab-Chaos auf eine innovative Weise zu beenden. Kürzlich hat Android die doppelte Tab-Leiste bekommen, die sehr positiv aufgenommen wurde.

Das war aber noch nicht alles. Wir haben euch noch mehr Möglichkeiten zur Verwaltung Ihrer Tabs gegeben, indem wir Akkordion Tabs hinzugefügt haben. Wir haben eine Reihe von Lösungen zur Verbesserung Ihres Browser-Erlebnisses bereitgestellt, darunter eine Möglichkeit, die häufigen, lästigen Cookie-Dialoge zu deaktivieren. Und das Debüt der Befehlsketten hat bei vielen von euch die Kreativität geweckt.

Unsere neuen, verbesserten Themes, die jetzt gemeinsam genutzt werden können, haben eine erstaunlich kreative Reaktion ausgelöst. In nur einer Woche haben wir den Meilenstein von über 1000 von Ihnen hochgeladenen Themes überschritten. Außerdem haben wir Ihnen das Übersetzungspanel vorgestellt, ein weiteres einzigartiges Feature, das euch hilft, Sprachbarrieren noch schneller zu überwinden.

In der ersten Jahreshälfte hat sich ein echtes Gefühl von Tempo und Energie eingestellt, das unsere Entwicklung beschleunigt hat. Wir haben unsere Anstrengungen verdoppelt, um euch mehr Möglichkeiten zu bieten, sich von Big Tech zu lösen. In einem einzigen Release haben wir Vivaldi Translate, eine vertrauenswürdige Alternative zu anderen Übersetzungstools, und die Beta-Versionen von Vivaldi Mail, Kalendar und Feed Reader veröffentlicht. Ein kleiner Vorgeschmack auf ein Online-Leben, das nicht von ein paar Technologie-Giganten dominiert werden muss. Wir hoffen, dass wir euch im neuen Jahr die erste Nicht-Beta-Version zur Verfügung stellen können, damit ihr euch weiterhin aus den Fängen von Unternehmen befreien könnt, die eure Privatsphäre nicht als Priorität ansehen.

Wir haben Vivaldi mit vielen Änderungen für euch schneller gemacht. Wir werden uns weiterhin bemühen, in diesem Bereich Verbesserungen vorzunehmen. Außerdem haben wir die Unterstützung für weitere Sprachen hinzugefügt, um die Zugänglichkeit zu erhöhen – schließlich ist das Internet für alle da.  

Während wir immer mehr Funktionen unter ein Dach packen, bleibt die Macht in euren Händen. Deshalb lassen wir euch entscheiden, wie viel Vivaldi ihr möchtet. Von einer konzentrierten, minimalistischen Erfahrung bis hin zum Aufbau einer Kommandozentrale für das Online-Leben – in Vivaldi ist alles möglich.

Wir haben mit Konventionen gebrochen und eine neue Benutzeroberfläche für Tablets und Chromebooks vorgestellt. Wieder einmal ist kein anderer Browser so weit gegangen, um das Surfen so angenehm und benutzerfreundlich zu gestalten.

Das ist etwas, was Wired aufgegriffen hat, die uns nach der Einführung von Vivaldi 4.0 lobten, indem sie ihren NutzerInnen mitteilten, dass „Sie wahrscheinlich nicht den besten Browser des Internets benutzen“:

Erinnern Sie sich noch an die Zeit, als Webbrowser nützliche Werkzeuge waren? Erinnern Sie sich noch daran, als Sie Websites verfolgen konnten, die Ihnen gefielen, Ihre E-Mails abrufen und Ihren Kalender einsehen konnten, ohne den Browser zu verlassen? Oder sollte ich sagen, erinnern Sie sich daran, als Sie all das tun konnten, ohne dass Big Tech Ihre persönlichen Daten in den gähnenden Schlund des Überwachungskapitalismus speiste?

Ich erinnere mich an diese Tage, weil ich immer noch in ihnen lebe, dank eines Webbrowsers, von dem Sie vielleicht noch nichts gehört haben: Vivaldi.

In dieser Woche hat das Team hinter dem Vivaldi-Webbrowser die Version 4.0 veröffentlicht, und das scheint mir ein angemessener Zeitpunkt zu sein, um Ihnen zu sagen, dass Sie ihn unbedingt ausprobieren sollten. Um es mit Neil Stephenson zu sagen: Vivaldi überstrahlt alle anderen Webbrowser „in etwa so, wie die Mittagssonne die Sterne … er ist nicht nur größer und heller; er lässt einfach alles andere verschwinden“.

Scott Gilbertson, Wired, June 11, 2021.

Es gibt noch ein weiteres Highlight, auf das wir besonders stolz sind: unsere Zusammenarbeit mit der Linux-Distribution Manjaro. Dass wir der Standardbrowser der Cinnamon-Edition geworden sind, war eine erfreuliche Nachricht. Wir freuen uns, dass immer mehr Linux-NutzerInnen uns annehmen und lieben, was wir aufbauen.

Ein Jahr voller Community Magie

Vivaldi_community_ million_users
Vivaldi Community passed more than a million registered accounts.

Vivaldi ist nichts ohne unsere Community. Unsere offiziellen Teammitglieder besteht aus 24 Nationalitäten, aber für mich gehört ihr alle zum vollständigen Team, das alle Nationalitäten der Welt vereint. Ihr habt uns immer wieder euer Vertrauen geschenkt, uns zu Höchstleistungen angespornt, und unsere Familie ist jetzt mehr als eine Millionen groß.

Ich bin dankbar für das Engagement meines Teams und der Community, Vivaldi besser zu machen. Solange ihr an das glaubt, was wir tun, und zu uns steht, werden wir noch höhere Gipfel erklimmen. 

Angetrieben durch die richtigen Dinge

Zweifellos haben wir uns den Ruf eines vertrauenswürdigen Browsers erarbeitet. Und dieses Vertrauen zu erhalten, ist uns wichtig. Während andere vielleicht an allen Ecken und Enden sparen, haben wir uns an unsere Mission und unsere Werte gehalten. Unsere NutzerInnen werden immer an erster Stelle stehen. 

Wir haben Googles FLoC abgelehnt, Microsofts fortwährende fragwürdige Empfehlungstaktiken vorgebracht und zu jeder in die Privatsphäre eingreifenden Technologie und Praxis Nein gesagt. Einer der wichtigsten Schritte, die wir in diesem Jahr unternommen haben, war das Gespräch mit unseren Vertretern in den USA und der EU in unserem Bestreben, überwachungsbasierte Werbung zu verbieten.

Unser offener Brief an die Regulierungsbehörden hat gleichgesinnte Unternehmen zusammengebracht, die sich ein florierendes Internet mit Chancengleichheit vorstellen. Wir danken allen Unternehmen und Partnern, die sich uns in diesem wichtigen Kampf angeschlossen haben.

Es gilt, den Kampf für ein besseres Internet fortzusetzen.

Apropos 2022: Natürlich gibt es weiterhin viel Unsicherheit in der Welt, sei es in Bezug auf die Umwelt oder die Technologie. Dieses Jahr hat uns jedoch gezeigt, dass wir erfolgreich sein können, wenn wir alle mutig bleiben, weiterhin mutige Entscheidungen treffen und zuversichtlich sind. 

Aufgeladen, auch im Auto

Move over – here comes Vivaldi on Polestar 2!

Ich habe immer behauptet, dass die größte Eigenschaft von Vivaldi unsere Fähigkeit ist, als Team zusammenzuhalten, wenn die an uns gestellten Anforderungen am schwierigsten sind. In solchen Situationen können wir besser reagieren. Ich schätze mich sehr glücklich, ein Team zu haben, das wirklich auf höchstem Niveau arbeitet.

Unsere Zusammenarbeit mit Polestar ist bahnbrechend. Wieder einmal fügen wir ein Novum im Bereich der Browser hinzu. Es ist ein stolzer Moment, Vivaldi als den ersten vollwertigen Browser auf Android Automotive OS zu bezeichnen. Ob zu Hause, im Büro oder unterwegs, unser Ziel ist es, ein einzigartiges, anpassungsfähiges und datenschutzfreundliches Browser-Erlebnis zu bieten. Und jetzt können Polestar-FahrerInnen diese Erfahrung auch auf der Straße machen.

Eine Welt im Wandel

Kabyle wurde die 80. Sprache des Vivaldi-Browsers

Wenn wir uns dem Jahr 2022 nähern, wird es meiner Meinung nach um Vorfreude gehen. Auch wenn unsere Welt nicht mehr dieselbe sein wird und wir immer noch nicht genau wissen, wie sich die Dinge entwickeln werden, teilen wir die Hoffnung, die Erwartung, dass die Dinge besser werden. Nicht unbedingt „zurück zur Normalität“, aber eine „neue Normalität“, mit der wir leben können. 

Es scheint einen Konsens über hybride Arbeitszeiten zu Hause und im Büro zu geben, über eine stärkere Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Menschen und über die Frage nach dem Sinn des Handelns. 

Es stellt sich immer die Frage, wie die Technologie genutzt werden wird. Und es liegt in unserer Verantwortung, positiv in die Zukunft zu blicken und die Technologie als eine Kraft des Guten zu nutzen.

Also bleiben wir hartnäckig und drängen nach vorne. Wir entdecken Wege, um nicht nur zu überleben, sondern zu gedeihen. Dieser gedämpfte Optimismus für eine Erholung nach der Pandemie wird die Menschen dazu bringen, nach Produkten und Erfahrungen zu suchen, die ein Gefühl von Glück, Trost und Erleichterung vermitteln.

Ich glaube, dass sich dieser Wunsch auch auf die Wahl des Browsers ausdehnen wird, da die in Browsern verbrachte Zeit zunimmt. Die Menschen werden offener sein für die Versprechen von Vielfalt, Freiheit, Bewegung und neuen Möglichkeiten. 

Das Jahr 2022 wird von anhaltendem Optimismus und dem Glauben an eine positive Entwicklung geprägt sein. Und wir versprechen euch, dass Vivaldi, euer Browser, immer an eurer Seite sein wird und dieses Gefühl widerspiegelt. 

Bis dahin möchte ich einfach die Gelegenheit nutzen, um euch im Namen aller Vivaldi-MitarbeiterInnen ein friedliches und schönes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes neues Jahr zu wünschen. 

Vielen Dank – wir sehen uns im Jahr 2022!

In Urlaubsstimmung. Dieses Bild wurde im Vivaldi-Büro in Magnolia, Gloucester, aufgenommen