Vivaldi in Polestar: Der erste Browser für Android Automotive OS

Vivaldi ist seit heute exklusiv für den Polestar 2 erhältlich und ist damit der erste Browser für Android Automotive OS. Vivaldi schlägt damit einen neuen Weg ein und macht AutofahrerInnen auf der ganzen Welt ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.

Polestar 2 and Vivaldi

Ob zu Hause, im Büro oder unterwegs – unser Ziel ist es, den Menschen ein einzigartiges, anpassungsfähiges und datenschutzfreundliches Browser-Erlebnis zu bieten, egal wo sie sich befinden. Und jetzt können Polestar-FahrerInnen dieses Erlebnis auch mit auf die Straße nehmen.

Vivaldi ist jetzt für den Polestar 2 erhältlich.

Aufladen

Als das Premium-Elektroautounternehmen Polestar Anfang des Jahres an uns herantrat, um unseren Browser in das innovative Infotainmentsystem des Polestar 2 einzubringen, war die Antwort klar. 

Ein Browser ist nicht nur eine der wichtigsten Forderungen der Polestar-FahrerInnen, sondern auch ein absolutes Novum für die Plattform. Bis jetzt gab es einfach keinen Browser für Android Automotive, das Betriebssystem, das das Infotainment-System des Polestar 2 antreibt.

„Wir haben unserer Community zugehört, und es ist toll, dass wir ihren Wunsch nach einem Browser mit Vivaldi als schönes Weihnachtsgeschenk erfüllen konnten.“ sagt Thomas Ingenlath, Polestar CEO. „Jetzt gibt es praktisch keine Grenzen mehr für die Web-Inhalte, die du mit Polestar 2 erkunden kannst – sogar einige deiner liebsten Streaming-Plattformen.“

Heute sind wir stolz darauf, Vivaldi zum ersten Mal in einem Auto einsetzen zu können, und zwar bei einer Marke wie Polestar. Unsere technologischen und nachhaltigen Ambitionen sind gut aufeinander abgestimmt. Wir legen Wert auf Transparenz, Datenschutz und verantwortungsvolle Innovation (einschließlich der Tatsache, dass wir unsere Server in Island haben, einem der neuesten Märkte von Polestar). Und wie Polestar sind wir eine herausfordernde Marke, die einen skandinavischen Designansatz verfolgt – einen, der auf Vertrauen und dem Zuhören der Nutzer basiert.

Vivaldi Browser im Polestar 2

Am Steuer

Die vom norwegischen Vivaldi-Team für den Polestar 2 entwickelte App bringt die volle Browser-Funktionalität auf das 11-Zoll-Mitteldisplay des Fahrzeugs. Vivaldi funktioniert hier ähnlich wie auf einem mobilen Gerät – mit Tabbed-Browsing, Streaming-Funktionen, Online-Shopping und höchsten Sicherheitsmaßnahmen.

Unser Fokus auf Flexibilität und Funktionsvielfalt ist auch in diesem neuen Kontext ungebrochen: Ein integrierter Werbeblocker, ein datenschutzfreundliches Übersetzungstool, eine Notizfunktion, ein Tracking-Schutz und eine verschlüsselte Synchronisierungsfunktion sind sofort einsatzbereit.

Die vollwertige Browser-App verfügt über einen integrierten Werbeblocker und vieles mehr.
  • Sicherheit geht vor: Um die Sicherheit zu gewährleisten, kann der Browser nur im geparkten Zustand verwendet werden. Das Streaming von Inhalten wird im Audioformat fortgesetzt, wenn die Fahrt beginnt. Es können einige Einschränkungen gelten, z. B. können keine Dateien heruntergeladen werden.
  • Privatsphäre geht vor: Private Browsing-Daten werden nicht vom Fahrzeug gespeichert. Wenn die NutzerInnen in einem Vivaldi-Konto angemeldet sind, können Browsing-Daten von anderen Geräten, die im selben Konto angemeldet sind, genutzt werden. Diese Daten werden nicht mit Polestar geteilt.
Remote Office gefällig? Videoanrufe sind jetzt auch von unterwegs aus direkt in Vivaldi möglich.

Vivaldi für Polestar 2 ist ab sofort in allen europäischen, nordamerikanischen und asiatisch-pazifischen Märkten verfügbar und wird neben unseren anderen unterstützten Plattformen (Windows, macOS, Linux und Android) regelmäßig aktualisiert.

Fährst du einen Polestar? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Lösen Sie sich von „Big Tech“ und haben Sie Spaß dabei.
Vivaldi herunterladen