Vivaldi 5.0 auf Android verdoppelt den Spaß: Weltweit erste Einführung von zweireihigen Browser-Tabs für Tablet und Handy.

Die doppelstöckigen Browser-Tabs (Two-Level Tab Stacks) von Vivaldi kommen jetzt auch auf Android. Die neue Version Vivaldi 5.0 bringt integrierte Panels auf Tablets und Chromebooks, eine weitere Premiere.

OSLO, Norwegen – 2. Dezember 2021

Vivaldi auf Android 5.0 ist da. Und es macht so viel Spaß. 

Wenn du zum Beispiel zu deinem Handy „Hallo Vivaldi“ sagst, fängt es an, deinen Lieblingssong zu spielen 🙂

Na ja, nicht wirklich. Aber wir machen jetzt auf jeden Fall mehr auf deinen Android-Handys und Tablets möglich.

Und wie? Durch die Einführung von Vivaldi’s Two-Level Tab Stacks, eine Lösung, die kein anderer mobiler Browser bietet. 

Als wir diese Funktion Anfang des Jahres für unseren Desktop-Browser veröffentlicht haben, wurde sie gelobt eine geniale Möglichkeit zu sein, um viele Webseiten zu verwalten. Und wir widersprechen dem nicht! Jetzt bringen wir unsere einzigartige, doppelstöckige Tab-Stack-Lösung in unseren Android-Browser, damit du deine Tabs auch unterwegs verwalten kannst!

Wir haben die Tab-Oberfläche verbessert, damit du mehr Möglichkeiten hast die Tab-Leiste ganz nach deinen Wünschen zu gestalten. Dazu gehört, dass die Tabs kleiner erscheinen, damit du schneller auf sie zugreifen kannst. Durch das Entfernen des „Schließen“-Buttons auf allen Registerkarten außer der Aktiven, kann jede Registerkarte jetzt so klein wie ein Favicon werden, was mehr Platz schafft… für mehr Tabs.

Auch das integrierte Notizen-Tool hat sich weiterentwickelt. Mit der Option „An Notiz anhängen“ kannst du jetzt beim Markieren von Texten schnell Textabschnitte von einer Webseite an eine bestehende Notiz anhängen. Und wenn du dich für Themes interessierst, kannst du dunkle Themes für jede Webseite aktivieren und deaktivieren.  

Und es gibt noch mehr!  

Wir arbeiten intensiv an Tablets und optimieren den Browser speziell für diese größeren Bildschirme. Die meisten Browser tun dies nicht. Wenn du also ein „größer ist besser“-Typ bist, wenn es um die Bildschirmgröße geht, holt Vivaldi für dich das Beste raus. Unser neues Update hat ein brandneues, superflexibles Design – einschließlich eines Seitenpanels – um den Platz auf deinem Bildschirm auf Tablets und Chromebooks zu optimieren.

Unser Ziel ist es dir den funktionellsten Browser für deine Android-Handys, Tablets und Chromebooks anzubieten. Außerdem haben wir heute auch das neue Update für Desktop veröffentlicht – mit gemeinsam nutzbaren Themes und einem Übersetzungs-Panel, das Web-Übersetzungen transformiert. Mehr Informationen zur Desktop-Version.

Doppelt hält einfach besser: Verdoppele deine Tab-Leiste mit zweistufigen Tab-Stacks.

Bring deine Tab Stacks auf die nächste Stufe – im wahrsten Sinne des Wortes – und sorge für Ordnung und Übersichtlichkeit.

Was ist besser als eine Tab-Bar? Natürlich zwei.

Wir brechen mit Konventionen und bieten dir wieder einmal eine neuartige Lösung, die kein anderer Browser bietet. Wir bringen deine Tabs auf die nächste Stufe, wortwörtlich. 

Alle Funktionen, die wir in Vivaldi einbauen, basieren auf deinen Bedürfnissen und deinem Feedback. Wenn du also bereits Tabs auf deinen Android-Geräten hortest, werden die zweistufigen Tab-Stacks dein Leben wahrscheinlich sehr viel einfacher machen. Sie helfen dir organisiert zu bleiben und deinen Bildschirm aufzuräumen. Tabs innerhalb einer Gruppe werden in einer zweiten Reihe angezeigt, bleiben aber ausgeblendet, wenn du sie nicht benötigst.

Um die zweireihigen Tab-Stacks zu verwenden, halte einfach den Button „Neue Registerkarte“ lange gedrückt und wähle „Neuer Registerkartenstapel“. Schon wird ein neuer Stapel mit der aktuellen Registerkarte und einer neuen zusätzlichen Registerkarte erstellt. Das war’s schon! 

Bei Vivaldi dreht sich natürlich alles um Optionen. Eine weitere Möglichkeit, eine Gruppe von Tabs zu erstellen, ist der Tab Switcher. Ziehe hierfür einfach eine Registerkarte über eine andere, um einen neuen Stapel zu erstellen.

Der zweistufige Tab Stack reiht sich in eine Reihe von Vivaldis integrierten Funktionen ein, die vor Flexibilität nur so strotzen. Dazu gehören ein Werbeblocker (standardmäßig deaktiviert), Tracking-Schutz, Vivaldi Translate, Notizen, integrierte Bildschirmaufnahme und mehr.

Du denkst die Arbeit mit Tabs ist langweilig?

Nicht mit Vivaldi. 

Wir haben ein neues, verbessertes Tab-Interface – optisch ansprechend und unterhaltsam. 

Du hast die Wahl – Vivaldi auf Android bietet dir zwei neue Möglichkeiten Tabs anzuzeigen.

Die konfigurierbare Tab-Leiste ist flexibler und bietet dir zwei neue Optionen, um Tabs anzeigen zu lassen. Diese neuen Optionen in den Tab-Einstellungen (standardmäßig deaktiviert) bieten dir mehr Platz zum Browsen auf kleinen und großen Bildschirmen und umfassen kleinere Tabs für einen schnelleren Zugriff. Durch das Entfernen des „Schließen“-Buttons bei allen Tabs außer dem aktiven Tab, kann jeder Tab so klein wie das Favicon werden.

Gehe zu Einstellungen und los geht’s:

  • „X“-Button für Hintergrund-Tabs anzeigen: Indem du das „X“ zum Schließen für die Hintergrund-Tabs entfernst, hast du mehr Platz für die Titel der Tabs.
  • Registerkarte als Favicon anzeigen: Wenn diese Option aktiviert ist, wird dir nur das Favicon angezeigt, ein genialer Tipp für echte Tab-Liebhaber. Kein Titel und „X“.

Feinabstimmung für volle Wiedergabetreue 

In Vivaldi ist immer Platz für mehr. Und hier sind noch mehr Möglichkeiten, um dein Browsing-Erlebnis zu verbessern:

  • Umschalten in den Dark Mode für bestimmte Seiten: Dark Mode Fans können jetzt dunkle Themes für jede beliebige Webseite in den Einstellungen aktivieren und deaktivieren. Gehe zu Einstellungen – Theme – Dunkelmodus für Webseiten.
  • An Notiz anhängen: Mit der integrierten Notizfunktion kannst du jetzt zusätzlichen Text zu den von dir erstellten Notizen hinzufügen. Unsere Notizen helfen dir produktiver zu sein.

Der Big Bang für’s Tablet: Vivaldi 5.0 wurde für große Bildschirme entwickelt.

Vivaldi ist für Tablets optimiert – perfekt für alle, die denken, dass größer besser ist.

Normalerweise sind mobile Browser für Smartphones optimiert, aber nicht für Tablets.

Bei Vivaldi nehmen wir das Browsen auf Tablets ernst. Wir haben viel Liebe, Sorgfalt und Aufmerksamkeit hineingesteckt, um Vivaldi auf Tablets und Chromebooks für dich noch besser zu machen!  

Eine Sache, die Vivaldi von anderen Android-Browsern unterscheidet, ist seine einzigartige Benutzeroberfläche, die ihresgleichen sucht. Und jetzt haben wir es auch noch mit einem brandneuen, superflexiblen Design für dich aufgewertet.

Jetzt gibt es auch Panels für dein Tablet. 

Eine weitere Premiere – Panels kommen auf Android-Tablets.

Beim Surfen auf dem Handy oder Tablet, wo jeder Pixel zählt, ist der Platz auf dem Bildschirm besonders knapp. Wir bemühen uns auch um Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität, Komfort und ein unverwechselbares Erscheinungsbild.

Aus diesem Grund haben wir Panels eingeführt, die dir helfen, den verfügbaren Bildschirmplatz auf Tablets und Chromebooks zu optimieren. Alle wichtigen Funktionen sind nur einen Fingertipp entfernt. 

Panels werden jetzt auf der linken Seite des Bildschirms angezeigt, genau wie die Standard-Desktop-Konfiguration, um dir das gewohnte Gefühl zu vermitteln.

In der Seitenleiste des Browsers hast du jetzt deine wichtigsten Tools immer in Reichweite. Downloads, Lesezeichen, Verlauf und Notizen werden dir jetzt im Seitenpanel angezeigt. Praktischer geht’s nicht.

Um das Panel ein- und auszuschalten, tippe einfach auf den „Panel“-Button in der oberen linken Ecke der Positionsleiste. Dadurch wird der Platz auf dem Bildschirm besser genutzt und die Arbeitsabläufe werden effizienter. 

Das Panel bedeutet mehr Möglichkeiten für dich. Öffne deine Notizen und Lesezeichen innerhalb des Panels, füge andere hinzu, bearbeite sie und ordne sie neu an. Öffne und bearbeite Notizen im Vollbildmodus! Ändere die Download-Einstellungen und lösche den Verlauf. Wähle Lesezeichen aus dem Seitenpanel aus und öffne sie in einem neuen Fenster – jetzt kannst du deine Arbeitsabläufe direkt vom Panel aus organisieren. 

Wir kombinieren Effizienz mit Optik: Dein Tablet-Browser hat ein Upgrade verdient. 

Die Funktionalität von Vivaldi wurde speziell für Tablets – und deren NutzerInnen entwickelt: 

  • Echte Tabs im Desktop-Stil sind eine einfache Möglichkeit, den Überblick über offene Tabs zu behalten und verbessern die Benutzerfreundlichkeit. Außerdem helfen dir die neuen zweireihigen Tab-Stacks, besser organisiert zu bleiben.
  • Die konfigurierbare Adress- und Tab-Leiste hilft dir, die Browserfunktionen in Reichweite zu halten. 
  • Um mehr Platz auf dem Bildschirm zu schaffen, kann die Statusleiste für dein Android-System in den Einstellungen einfach ausgeblendet werden. Die Systemstatusleiste ist Teil der Android-Benutzeroberfläche, aber Vivaldi kann das Browser-Fenster darüber anzeigen (ähnlich wie im „Vollbildmodus“).
  • Die sorgfältig gestaltete, intuitive Benutzeroberfläche funktioniert sowohl im Hoch- als auch im Querformat und ist vollständig optimiert. Da der Querformatmodus mit einer größeren Breite einhergeht, wurde die Symbolleiste am unteren Rand entfernt und die Schaltflächen nach oben verlegt. Daher wird empfohlen, Desktop-Versionen einer Website im Querformat zu verwenden. 

Verbessere dein Android-Browsing! Und lade dir Vivaldi 5.0 herunter.

Vivaldi 5.0 wurde speziell für Android entwickelt, egal ob du Hoch-, Quer- oder Tablet-Modus verwendest. Wir haben neue Funktionen und noch mehr Flexibilität eingebaut. So kannst du mehr machen, Spaß dabei haben und Vivaldi auf Android zu deinem ganz persönlichen Browser machen.

Die Liebe zum Detail ist der Schlüssel, wenn es darum geht, auf die Bedürfnisse unserer Nutzer einzugehen, und mit der neuen verbesserten Tab-Oberfläche, den Two-Level-Tab-Stacks und der speziellen Panel UI für Tablets, haben unsere Entwickler die Benutzerfreundlichkeit und Anpassungsfähigkeit für Android auf die nächste Stufe gehoben.

Jon von Tetzchner, CEO von Vivaldi.

Hole dir jetzt kostenlos die neueste Version von Vivaldi auf deinem Android 5 oder höher. Hier findest du den Changelog.